News / Blog RSS

Hanfblüten mit weniger als 1 Prozent THC können in der Schweiz als Tabakersatz angeboten und konsumiert werden. Seit die Oberzolldirektion 2017 ein entsprechendes Merkblatt herausgegeben hat, wurden Hanfblüten als Tabakersatzprodukte besteuert. Wie das Bundesgericht in einem letzten Dienstag publizierten Urteil festhält, ist diese Praxis unzulässig. Für die Besteuerung von Hanfblüten fehlt eine gesetzliche Grundlage. Es handelt sich um ein potentielles neues Steuersubstrat und für die Erhebung einer Steuer müsst zuerst eine entsprechende Grundlage geschaffen werden. Klage von Produzenten Die bisherige Praxis wurde von drei Schweizer Cannabis Produzenten als ungerechtfertigt angesehen und gerichtlich angeklagt. Noch im März 2019 wurde diese Klage...

Weiterlesen

CBD, CBD Cannabis, CBD Cannabis Tabakersatz, CBD Hanf, CBD Tabakersatz, Legalisierung, Legalisierung Cannabis, Legalize It, Schweizer Cannabis, Schweizer Hanf, Tabaksteuern -

Im Jahr 2018 haben Herr und Frau Schweizer CBD Hanf im Wert von mindestens 60 Millionen Franken verraucht. Es handelt sich nur um denjenigen Anteil an CBD Hanf, der gegenüber der eidgenössischen Zollverwaltung korrekt ausgewiesen und versteuert wurde. Gemäss SonntagsZeitung handelt es sich dabei um Steuereinnahmen von rund 15.1 Millionen Franken. Adrien Kay vom Bundesamt für Gesundheit schätzt, dass dies ungefähr 6 Tonnen CBD Hanf entspricht. Die effektiv umgesetzte Menge dürfte nochmals deutlich höher liegen. Insidern zu folge wird in der Schweiz bis zur Hälfte des CBD Hanfes nicht korrekt versteuert.

Weiterlesen